Beiträge rund um Stockholm und Göteborg, die modernen Metropolen Schwedens, mit Tipps zu den besten Orten und Veranstaltungen und Interviews mit interessanten Persönlichkeiten die etwas mit den Städten verbindet







Suchen

Additional pages

VisitSwedenDE

Flickr Feed

Laden Flickr...

    Mehr - Flickr

    Findet uns auf

    Schöne Beiträge von Anderen

    Mehr Favoriten

    Interview: Uniforms for the Dedicated - Part 1

    Erinnert Ihr Euch an Uniforms for the Dedicated? Schicke Mode, die auf besonders kreative Art und Weise an den Mann gebracht wird :) Im letzten Jahr hatten wir das tolle Projekt vorgestellt und auch ein Interview angekündigt. Wie sagt man so schön, versprochen ist versprochen…!

    Trotz viel Trubel haben sich die kreativen Köpfe von UFTD die Zeit genommen, unsere Fragen zu beantworten - dabei waren sie irre sympatisch :)

    Erst einmal vielen Dank dass Ihr Euch die Zeit genommen habt. Wir sind begeistert von Eurer Arbeit.

    UFTD: Sehr gerne und danke, das freut uns sehr  :) 

    Wie würdet Ihr Eure UFTD beschreiben, damit Leute - die noch nicht das Vergnügen hatten Euch kennen zu lernen - eine Idee bekommen?

    UFTD: Wir sind eine - sich stets vergrößernde - Gruppe von kreativen Personen, die in den verschiedensten Bereichen tätig sind. Der Fokus unserer Spielwiese liegt auf Musik, Kunst, Film, nachhaltige Mode und Möbel.

    image

    Also variiert das Team je nach Projekten?

    UFTD: Ja, könnte man so sagen. Wir haben ein festes Team das Vollzeit arbeitet. Hinzu kommen dann , für jedes neue Projekt das wir anstreben, weitere Personen die uns auf unserer Reise begleiten. Ein bisschen wie eine Großfamilie, die aus vielen kreativen Menschen besteht.

    Wie kam es zum Namen Uniforms for the Dedicated?

    UFTD: Dieser hat sich über die Zeit hinweg entwickelt. Die Gründer lernten sich Anfang 2000 während einer Reise kennen. 2004 wurde das Projekt ins Leben gerufen. Ein Jahr später fiel die Entscheidung, ein Unternehmen zu gründen, um T-Shirts zu verkaufen. 2008 kam der Name Uniforms for the Dedicated ins Spiel. Hiermit möchten wir reflektieren, was wir in den vergangenen Jahren gemacht haben und bestreben, auch weiterhin zu erreichen.

    Bei Euch mischen Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen mit. Sagt, wie finden so viele kreative Köpfe letztendlich zusammen, um  gemeinsam an Projekten zu arbeiten?

    UFTD: Das passiert ganz unbefangen. Wenn man etwas sieht das man mag, fühlt man sich unmittelbar davon angezogen. So ist es auch mit Menschen. Der Trick dabei ist, diese einfach zu fragen, ob sie Lust haben gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten. Als Gruppe macht das immer so viel mehr Spaß. Wie die meisten Dinge im Leben. Man erreicht eine unglaubliche Dynamik wenn man als Team arbeitet. Bei kreativen Köpfen ist es oft auch eine Herausforderung, da viele erstaunliche Ideen zusammen kommen. Innerhalb der letzten Jahre haben wir gelernt eine gewisse Balance zu halten, unsere Ideen zu sammeln und die passenden herauszufiltern und umzusetzen.

    image

    Ihr sitzt in Göteborg sowie Stockholm. Also sehr verstreut. Gibt es dennoch eine Zentrale, in welcher alle kreativen Ideen zusammen kommen?

    UFTD: 2011 haben wir zwei Büros eröffnet, eines in Göteborg und eines in Stockholm. Gründung und Start von Uniforms for the Dedicated erfolgte in Göteborg, unser Zentrale ist nun aber in Stockholm. Wir konnten rund ein Jahr lang nicht entscheiden, wo unsere Zentrale sein sollte. Deshalb haben wir eine Hütte im Wald gemietet um uns zurückzuziehen und in Ruhe eine Entscheidung zu treffen. Letztendlich haben wir dann eine Münze geworfen… :)

    Bildquelle:
    Impressionen UFTD - Press Kit 

    Don’t make something unless it is both necessary and useful; but if it is both necessary and useful, don’t hesitate to make it beautiful.

    Design House Stockholm (via draumar)

    20 Jahre skandinavische Design-Geschichte

    Diese schreibt 2012 das Design House Stockholm, ein international erfolgreiches Unternehmen in der Welt des Designs.

    Interessant sind die Köpfe hinter der Marke. Anders Färdig, Gründer und CEO sowie zentrale Figur der schwedischen Design-Industrie, hat in den letzten 20 Jahren über 70 unabhängige Designer unter seinem Dach versammelt. Im Fokus stand seit Beginn die Offenheit für individuelle Ideen, durch welche Design-Objekte aus den unterschiedlichsten Bereichen geschaffen wurden - Möbel und Wohnaccessoires, Leuchten, Tafelgeschirr oder Fashion.

    In Deutschland startete das Unternehmen 2009, mit einem Flagship Store in Frankfurt. Seit 2011 werden die Designs auch im Berliner KaDeWe präsentiert.  

    Hier ein kleiner Einblick in die Feierlichkeiten des Jubiläum - die Präsentation der Objekte von Design House Stockholm im Hallwyl House. Zur Vorwarnung: das Video wird passend zur Location mit klassischer Musik begleitet - das Haus ist eines der letzten großen Stockholmer Privathäuser aus dem späten 19. Jahrhundert. 

    DHS anniversary Formex from Design House Stockholm on Vimeo.

    Die Bilder der präsentierten und toll in Szene gesetzten Stücke kann man im aktuellen Jubiläumskatalog bestauen, welcher ebenfalls ein Essay der schwedischen Journalistin Hedvig Hedqvist enthält, die sich mit der Geschichte und der Krise skandinavischen Designs auseinandersetzt und die Rolle von Design House Stockholm in dieser Entwicklung näher beleuchtet.

    Den Jubiläumskatalog findet ihr hier

    Wir sagen Glückwunsch!

    Bilderquellen:
    Impressionen Design House Stockholm - Website
    Schaufenster KaDeWe Berlin - Website Möbelkultur

    Svenskt Tenn - schicke Möbel- und Accessoires

    Auf der Strandvägen, einer der wohl bekanntesten Straßen des Stockholmer Stadtteils Östermalm, kann man nicht nur die eindrucksvolle Architektur oder den Blick aufs Wasser genießen, sondern auch ausgiebig shoppen.   

    Eine tolle Adresse für Möbel und Accessoires ist Svenskt Tenn. Seit 1924 gibt es dort für Fans besonderer Einrichtungen alles was das Herz begehrt - angefangen mit Möbeln, Textilien über Taschen bis hin zu Porzellan.   

    Hinter Svenskt Tenn stecken die kreativen Köpfe Josef Frank und Estrid Ericsson. Die beiden verstanden es von Anfang an, Altes und Neues gekonnt zu kombinieren, und stets eine Auswahl an zeitlosen Stücken anzubieten. Die Tradition hat sich erfolgreich fortgesetzt. Heute ist Svenskt Tenn das bekannteste und modischste Einrichtungsgeschäft Stockholms.    

    Wer nicht direkt nach Stockholm reisen kann aber gerne schöne Stücke von Svenskt Tenn “Sein” nennen möchte, hat Glück. Denn es gibt einen Online-Shop mit weltweitem Versand :)


    Enden wollen wir den Beitrag mit einem schönen Satz von Estrid Ericson:

    Never let your home be finished. Keep rearranging the furniture and leave space for children and presents to keep the home alive.


    Habt alle ein schönes Wochenende
    Viele Grüße vom Stockholm-Göteborg-Team 


    Bildquellen:
    Strandvägen - Henrik Trygg/imagebank.sweden.se
    Svenskt Tenn - Beispiele von Svenskt Tenn Stücken 

    Scandinavian Objects

    Die Tradition des Kunsthandwerks und die ästhetische Konsequenz der Designer haben Objekte aus Schweden in den letzten Jahrzehnten zu einem echten Markenzeichen für das Land im allgemeinen gemacht. Seit einigen Jahren gibt es einen Laden in Berlin, der sich dieses Markenzeichens annimmt. 

    Scandinavian Objects in der Berliner Rykestraße 31 präsentiert Möbel, Gebrauchsgegenstände, Lampen und Spielzeug aus Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland. Auch Göteborger und Stockholmer Designer sind dabei, hier haben wir unsere Favoriten heraus gesucht.

    Von Joel Karlsson aus Göteborg gibt es diese Garderobenhaken

    Von Mårten Claesson aus Stockholm kommt die Lampe Fluid 

    Vom Göteborger Matti Klenell ist diese Vase:

    Auf der Scandinavian Objects Übersichtsseite findet ihr eine große Auswahl an Objekten, die man übrigens auch bestellen kann. 

    Danke an Sugarhigh und Martina für den Tipp!

    Laden